Deutscher Teckelklub 1888 e.V.

Gruppe Probsteierhagen e.V.


Nach einem Eklat in einer anderen Ortsgruppe im Landesverband Nord, entschlossen sich 21 Mitglieder diese Gruppe mit sofortiger Wirkung zu ver-lassen. Wir trafen uns am 17.10.1998 im „Hotel Rosenheim“ in Raisdorf und besprachen alles über eine evtl. Gruppenneugründung. Einstimmig wurde beschlossen, alles Notwendige in die Wege zu leiten. Nach Absprache mit dem damaligen 1.Vorsitzenden des Landesverband Nord e.V. (LVN), Herrn Hans Adolf Clasen, und dem Deutschen Teckelklub 1888 e.V. (DTK) wollten wir die

„Ortsgruppe Probsteierhagen“.

gründen. Dieses ist nun im November 25 Jahre her. Am Freitag, den 13.11.1998, fand dann die Gründungsversammlung in „Arp´s Gasthof“ in Flüggendorf statt. Eine in der Probstei weitreichende Werbung in der regionalen Presse lockte insgesamt 34 Teckelfreunde nach Flüggendorf. Ein Vertreter des LVN, der da-malige Schriftführer Herr Rolf Classen, sollte darauf achten, dass alles seinen „ordentlichen Gang“ ging. Frau Mona Poulsen Pingel wurde als Versammlungs- und Wahlleiterin benannt. Sie wünschte sich in Ihrer Begrüßungsansprache, und hob dieses dringlich hervor, dass diese neu zu gründende Gruppe stets

„frei von allen Querelen und in Harmonie zum Wohle
der Teckel ihre Arbeit verrichten möge“.

Und so sollte es geschehen.....
Unsere ersten statistischen Zahlen für 1998:
• 34 Mitglieder (22 Vollmitglieder u. 12 Familienmitglieder);
• 3 Gastmitglieder;
• 10 aktive Züchter;
• 8 Jagdscheininhaber.

Seither hat die Gruppe Probsteierhagen viel bewegt. Fast in jedem Jahr konnte ein guter Mitgliederzuwachs verzeichnet werden. Wir konnten fast alle DTK Prüfungen, viele Zuchtschauen mit Junior-Handling, Verhaltensbeurteilungen, Zahn- und Rutenstatus regenmäßig mit tollen Meldezahlen anbieten und durchführen. Auch der gesellschaftliche Teil kam nie zu kurz. Unsere Klön-abende mit Vorträgen, Kegeln, Minigolf u.v.m. fanden stets die Begeisterung der Mitglieder. Nicht zu vergessen der Neujahrsbrunch, das Grünkohlessen und der Adventskaffee. Gemeinsame Fahrten zu Ausstellungen, mit den Kindern zu Jugendfreizeiten, gemeinsam zu Übungen außerhalb der Gruppe, standen regelmäßig auf dem Programm. Unsere Aussteller, Züchter und Hundeführer erhielten viele Preise, Titel und Ehrungen. Die Aussteller sind ebenso viel im Inland, wie im Ausland unterwegs. So mancher "nur" Hundeführer machte den Jagdschein und wurde ein aktiver Jäger. Die "grünen Männchen " (Renate Berendt) gehörten nun ganz selbstverständlich dazu. Wir haben inzwischen auch einige Dänische Mitglieder, die uns immer herzlich willkommen sind.

Wir wuchsen nach innen und außen immer mehr zusammen. Wenn mal (wie nannte es Wilfried Petersen gerne) "Sand ins Getriebe kam", wurde es still beseitigt. Immer die Worte von Mona im Ohr ..... wir wollten eine Gruppe mit Harmonie. Es ist uns auch tatsächlich gelungen, Dackelliebhaber, Züchter, Aussteller und Jagdscheininhaber harmonisch "unter einen Hut zu bekommen" und gut miteinander zu arbeiten. Jeder ergänzt Jeden und Jeder ist für Jeden da. Der dadurch aufkommende Neid von anderen Leuten, wurde wegignoriert. Unsere Züchter erhalten "Rundumbetreuung!", die Welpenkäufer werden mit eingebunden. Die Internetseite - immer aktuell -, unsere WhatsApp-Gruppe, die als Weitergabe vom Aktuellem dient, wird gut angenommen und besucht.
Es läuft ....

Unsere Zahlen zum Abschluss 2022 können sich sehen lassen:
138 Mitglieder (112 Vollmitglieder u. 18 Familienmitglieder, 8 Jugendmitglieder);
5 Gastmitglieder
17 aktive Züchter
50 Jagdscheininhaber.

Was wünschen wir uns für die Zukunft?
Lass uns so weiter machen. Wir haben so viel zusammen geschafft, auch in schweren Zeiten. Alle Angriffe sind an uns abgeschmettert, wir hielten immer zusammen. Mona wäre stolz auf uns ....
Fünf von unseren Gründungsmitglieder sind noch in der Gruppe: Sabine Steffen, Inge Müller, Regina Hirt, Alexandra Klostermann und Axel Michaelis. Allen nun ein tolles Jubiläumsjahr mit tollen Erfolgen und Erlebnissen mit den Hunden ... in diesem Sinne                   A/K.